Meldung im Detail

E-Mail an Andreas Ortmann:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

24.06.2017 Samstag DLRG Gelsenkirchen mit fünf Mannschaften in Weeze

Das siegreiche Mädchenteam in der Altersklasse 12 (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Einen überraschenden Seitenwechsel kurz vor der Gurtretterübergabe vollzog Lilly Kropff in der Gurtretterstaffel und stellte die folgenden Schwimmerinnnen damit vor ungewohnte Aufgaben (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Sandra Schöneck übernimmt in der Rettungsstaffel die Teildisziplin 50 m Schleppen einer Puppe (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Die gemischte Jungenmannschaft aus Gelsenkirchen vor dem Start zur Poolnudelstaffel. Am Ende reichte die gezeigte Leistung nur für einen Platz im Mittelfeld. Dafür kam aber der Spaß nicht zu kurz. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Die gemischte Mannschaft GE-Nudelt mit Thomas Romahn und Eltern aus dem Team Tom landete im prestigeträchtigen Poolnudelrennen mit einer Zeit von 30,02 Sekunden auf dem vorletzten Platz (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Das gemischte Jungenteam erreichte unter sechs startenden Mannschaften den dritten Platz (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Sandra Schöneck, Karina Pareick, Birgit Ortmann und Carina Stak kamen bei den Damen mit 2393 Punkten auf Platz 2 hinter der Ortsgruppe Wuppertal (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Dietmar Pareick, Rainer Hatko, Dominik Hatko und Christoph Goch erkämpften sich im stärksten Teilnehmerfeld unter sieben Mannschaften in der offenen Altersklasse der Herren Platz vier (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Die Mannschaft Buer 1 mit Heiko Venohr, Andreas Ortmann, Benedikt Lethmate und Marvin Pareick hatte am Ende 2 Punkte Vorsprung vor den Konkurrenten aus Rheurdt-Schaephuysen und 49 Punkte vor der Ortsgruppe Kempen (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Alle diesjährigen Gewinner gemeinsam auf dem obligatorischen Siegerfoto. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Bei einem spontanen Kickerturnier zeigten Heiko Venohr und Sandra Schöneck zu fortgeschrittener Stunde nochmal Sportsgeist (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Juniorenmannschaft aus Hochneukirch entthront die fünfmaligen Seriensieger aus Buer mit neuem Rekord in der Poolnudelstaffel in der offenen Altersklasse

Am Samstag war das Hallenbad in Kevelaer der Austragungsort des Rettungs­vergleichswettkampfs der DLRG Orts­gruppe Weeze. Die Ortsgruppe Buer war dort mit drei Mannschaften in der offenen Klasse und die Ortsgruppe Gelsenkirchen-Mitte mit zwei Mannschaften in der Altersklasse 12 am Start. Die Anreise an den linken Niederrhein erfolgte dieses Mal auf Grund der geringen Teilneh­mer­zahl nicht wie in den Vorjahren per Reisebus sondern per Jugendbus und in privaten PKW. Leider konkurrierte die Veran­staltung mit einem Termin unserer Bezirks­jugend.

Fünf Mannschaften holen vier Medaillen und einen vierten Platz

Für Gelsenkirchen-Buer gingen zwei Herren- und eine Damenmannschaft in der offenen Altersklasse an den Start. Das Damenteam mit Sandra Schöneck, Karina Pareick, Birgit Ortmann und Carina Stak konnte sich hinter der Ortsgruppe Wuppertal die Silbermedaille sichern und verwies dabei die Ortsgruppe Wesseling deutlich auf Rang drei. Bei den Herren siegte das Team Buer 1 (Heiko Venohr, Benedikt Lethmate, Marvin Pareick und Andreas Ortmann) mit 2633 Punkten denkbar knapp mit zwei Punkten Vorsprung gegen die erheblich jüngere Konkurrenz aus Rheurdt-Schaephuysen.  Das Team Buer 2 (Dominik Hatko, Christoph Goch, Rainer Hatko und Dietmar Pareick) kam mit 2090 Punkten auf den vierten Platz im mit sieben Mannschaften stärk­sten Teilnehmerfeld.

In der Altersklasse bis 12 Jahre schickte die Ortsgruppe GE-Mitte eine Mädchen- und eine Jungenmann­schaft an den Start. Die Mädchen (Lea Ludwig, Hannah Jöxen, Mara Rating und Lilly Kropff) holten mit  2322 Punkten überlegen den ersten Platz vor der Ortsgruppe Linn. Die gemischte Jungenmannschaft (Alexander Gelsin, Luca Hennig, Luca Hahn und Anjely Strangfeld) ließen drei Konkurrenten hinter sich und landeten auf dem Bronzerang.

Titel und Rekord in der Poolnudelstaffel sind futsch – Hochneukirch setzt neue Maßstäbe

Die Bueraner, die die Poolnudelstaffel in den letzten fünf Jahren dominiert hatten und 2016 erstmalig den Rekord unter die 20 Sekunden-Marke drük­ken konnten, wurden in diesem Jahr von einer Jugendmannschaft aus Hochneukirch deutlich mit mehr als drei Sekunden Abstand geschlagen. Mangelhafte Vorbereitung und Pech in der Endphase des Rennens konnten weder durch Erfahrung noch durch die professionelle Einstellung der Schwimmer aufgewogen werden. Im nächsten Jahr werden die Bueraner sich dieser Disziplin wieder mit der gebotenen Ernsthaftigkeit widmen und erneut angreifen.

Nach Wettkampfende fand am Clubheim der DLRG Weeze das Abendessen und die Sieger­ehrung statt, die von einem kurzen Regenschauer unter­brochen wurde. Danach folgten das obligatorische gemütliche Beisammensein und ein spon­tanes Kickerturnier. Danach traten die Teilnehmer nach und nach die Heimreise zurück nach Gelsenkirchen an.

Ein großes Dankeschön geht an die DLRG Weeze, die wieder einen ganz tollen, sehr fairen und familiären Wettkampf auf die Beine gestellt hat. Wenn der Weezer Freundschaftswettkampf im nächsten Jahr wieder stattfindet, sind wir garantiert am Start. Danke auch an Rainer, der trotz der Enttäuschung über die Terminkollision und die kurzfristige Absage der Jugend unsere Teilnahme an diesem Wettkampf vorbereitet und organisiert hat und an Angelika, die sich als Zeitnehmerin in den Dienst der Teilnehmer gestellt hat.

Datei(en)
Bericht im PDF-Format zum Download (512.64 kB)
Ergebnisliste des Rettungsvergleichswettkampfs (60.23 kB)
Ergebnisliste Poolnudelstaffel (189.29 kB)
Kategorie(n)
Wettkampf

Von: Andreas Ortmann

zurück zur News-Übersicht

Kommentieren