Meldung im Detail

E-Mail an Steffen Diße (Bilder: Andreas Ortmann):

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

30.04.2017 Sonntag Veranstaltungsabsicherung Kultur Kanal 2017 durch den DLRG Bezirk Gelsenkirchen

Die Grimberg mit Einsatzleiter Steffen Diße, Bootsführer Klaus-Dieter Dietzel und den Wasserrettern Annika Zielony und Sebastian Stock führte die Parade an. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Nach der Gelsenberg und den Ruderern folgten die großen Fahrgastschiffe. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Die voll besetzte Pirat, mit mehreren hundert Fahrgästen an Bord, lag tief im Wasser. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

An Bord der Schiffe wurde musiziert, gefeiert und gesungen. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Im hinteren Teil des Konvois fuhr das Laborschiff Max Prüss des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) NRW. Dahinter folgten zahlreiche private Sportboote. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Das Feuerlöschboot Ernst Finkemeyer der Essener Berufsfeuerwehr demonstrierte die Funktion seiner beiden Löschkanonen. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Die Gelsenberg mit Bootsführerin Marina Nass, Jana Höfer und Holger Chojecki fuhr am Ende der Parade. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Tausende Schaulustige säumten die Brücken und Kanalufer entlang der Paradestrecke zwischen der Schleuse Gelsenkirchen und dem Ziel am Oberhausener Kaisergarten. (Foto: DLRG Gelsenkirchen)

Schiffsparade auf dem Rhein-Herne-Kanal

Im Rahmen des "Kulturkanals 2017" fand am 30. April die vierte Schiffsparade auf dem Rhein-Herne-Kanal unter dem Motto "WasserWanderLust" statt. Der Bezirk unterstützte hier, wie in den letzten Jahren auch, die Veranstaltungsabsicherung. Die beiden Motorrettungsboote und der Gerätewagen Wasserrettung wurden eingesetzt, um die Veranstaltungsfläche vom Land und Wasser aus abzusichern. Acht Wasserretter sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

Die Veranstaltung startete für uns um 13 Uhr unterhalb der Schleuse Gelsenkirchen im Unterwasser. Das Motorrettungsboot „Grimberg“ führte die Schiffsparade an und das Motorrettungsboot „Gelsenberg“ schloss diese. Gegen 16 Uhr traf der Bootskorso am Veranstaltungsgelände am Kaisergarten in Oberhausen ein. Mit bei der Veranstaltung waren diverse Fahrgastschiffe, Boote der DLRG, Feuerwehr, THW, Wasserschutzpolizei sowie private Sportboote, Ruderer und Stand-Up-Paddler.

Gegen 18 Uhr wurden die Einsatzmittel einsatz-klar durch die Helfer in der Wasserrettungsstation im Stadthafen abgestellt. Der Einsatzführer, Steffen Diße, bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für die Unterstützung außerhalb der Wachsaison. Gerne sind wir im nächsten Jahr wieder dabei und freuen uns erneut auf ein abwechslungsreiches Programm.

Weitere Informationen gibt es hier: Kulturkanal 2017 und Kulturkanal auf Facebook

Kategorie(n)
Wasserrettungsdienst

Von: Steffen Diße (Bilder: Andreas Ortmann)

zurück zur News-Übersicht