Meldung im Detail

E-Mail an Jan Lordieck:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

12.04.2017 Mittwoch Großes Team aus Gelsenkirchen bei den Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen

Maša Lazarevic bei den 100m Retten mit Flossen. Sie hat gute Chancen, bei den Landesmeisterschaften die vorderen Plätze zu erreichen. (Foto: DLRG-Gelsenkirchen)

Robert Ortmann (vorne) beim Start in die Disziplin 100m kombinierte Rettungsübung. Besonders durch seine herausragende Zeit von 1:06,81 über diese Strecke sicherte er sich Platz eins in der Meldeliste. (Foto: DLRG-Gelsenkirchen)

Die Mannschaften in der Altersklasse offen bei der Siegerehrung der Bezirksmeisterschaften. Die erst- und zweitplatzierte Mannschaft haben sich beide für die Landesmeisterschaften qualifiziert. (Foto: DLRG-Gelsenkirchen)

Schwimmer der Herrenmannschaft sowohl im Einzel als auch im Team sehr gut vorplatziert

Robert Ortmann sorgte bei der Veröffentlichung der Zulassung für die diesjährigen Landesmeister­schaften im Rettungsschwimmen im Pool für eine Überraschung. Mit seinen starken Zeiten von den Bezirksmeisterschaften im März führt er die Liste bei den Herren mit knapp über 2600 Punkten an und hat gute Voraussetzungen diesen Platz auch im Wettkampf zu halten. Auch die weiteren Sportler dieser Altersklasse haben gute Chancen auf Top-Platzierungen. Jan Lordieck geht von Platz  acht ins Rennen, Sportsoldat Michael Batzel, der noch mit Schul­ter­problemen bei den Bezirksmeister­schaften gestartet war, von Platz neun und Felix Holm von Platz elf. Dementsprechend gut sieht es auch im Mannschaftswettkampf aus. Mit den vier genannten Schwimmern und Marcel Hatko ist die Mannschaft auf Platz zwei gesetzt. Hier ist das Ergebnis völlig offen, sogar ein Sieg im heimischen Zentralbad ist mög­lich. In diesem Jahr ist auch wieder eine zweite Gelsenkirchener Mann­schaft bei den Herren qualifiziert.

Deutliche Leistungszunahme in der Breite

Doch auch die anderen Einzelsportler und Mannschaften konnten durch gute Leistungen bei der Qualifikation gute Startplätze erreichen. In der Altersklasse 13/14 haben Alina Chwesiuk (Platz 6) und Tim Iwanowski (Platz 8) jeweils gute Chancen weit nach vorne zu schwimmen. Auch die Damen der älteren Altersklassen haben alle Möglichkeiten für eine Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. In der Alterklasse 17/18 weiblich ist Maša Lazarevic auf dem achten Platz gesetzt. Chantal Bernard startet zum ersten Mal bei den Damen der Alterklasse offen von einem guten 18. Platz. Die Damenmannschaft ist auf Rang acht vorplatziert.

Insgesamt sind in diesem Jahr elf Einzelstarter und fünf Mannschaften aus Gelsenkirchen bei den westfälischen Landesmeisterschaften am Start. 

Die Landesmeisterschaften im Ret­tungs­schwimmen in den Schwimm­baddisziplinen des Landesverbands Westfalen finden jährlich im Gelsenkirchener Zentralbad statt. In diesem Jahr werden die begehrten Titel und Qualifikationen für die Deutschen Meisterschaften am 6. und 7. Mai vergeben. Die Tribüne ist an beiden Tagen geöffnet, für das leibliche Wohl wird in der Kantine gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Die Qualifizierten im Detail:

Qualifizierte Einzelteilnehmer aus Gelsenkirchen

Alterklasse

Name

12 weiblich

Anjely Strangfeld

12 männlich

Abdullah Emin Asar

13/14 weiblich

Alina Chwesiuk

13/14 männlich

Tim Iwanowski

17/18 weiblich

Maša Lazarevic

17/18 weiblich

Virginia Kardell

Offen weiblich

Chantal Bernard

Offen männlich

Robert Ortmann

Offen männlich

Jan Lordieck

Offen männlich

Michael Batzel

Offen männlich

Felix Holm

 

Qualifizierte Mannschaften aus Gelsenkirchen

AK 12 weiblich

AK 12 männlich

AK offen weiblich

AK offen männlich I

AK offen männlich II

Datei(en)
Druckversion des Berichts im PDF-Format zum Download (708.14 kB)
Kategorie(n)
Wettkampf

Von: Jan Lordieck

zurück zur News-Übersicht